V.2021.05-U.03

Besucher:

19639

Herzlich Willkommen auf der Website des MGV Lichteneck Hecklingen 1888 e.V.

Quelle: MGV-Lichteneck Hecklingen e.V. intern, 24.04.2022

Generalversammlung des MGV Lichteneck Hecklingen


Der MGV Lichteneck blickte in seiner Generalversammlung am 07.04.2022 auf das zurückliegende Vereinsjahr zurück. Coronabedingt fand die Generalversammlung unter dem überdachten Anbau des Sportheimes in Hecklingen statt.


Ups, wo ist das Bild ???

In der Begrüßung durch den Verwaltungsvorstand Andreas Hämmerle, ging dieser nochmals auf die aktuellen Umstände ein und bat die Gäste trotz Lockerungen um gegenseitige Rücksicht.

Der Termin der Generalversammlung wurde bewusst Anfang April gewählt, um sich nach Klärung der administrativen Aufgaben in den Folgewochen auf Gesang und die Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu konzentrieren.

Nach der dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Vereines, blickte Andreas Hämmerle in seinem Jahresbericht auf das zurückliegende Vereinsjahr zurück. Trotz der Pandemiebedingter Pausen in denen ein Probebetrieb nicht erlaubt war, ist den Lichteneckern Sängern einiges gelungen.

Nach der dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Vereines, blickte Andreas Hämmerle in seinem Jahresbericht auf das zurückliegende Vereinsjahr zurück. Trotz der Pandemiebedingter Pausen in denen ein Probebetrieb nicht erlaubt war, ist den Lichteneckern Sängern einiges gelungen.

Als herausragende Veranstaltungen nannte er die Kräuterbüschel Aktion an Maria Himmelfahrt, bei der die Sänger nach einem Gottesdienst geweihte Kräuterbüschel gegen eine Spende anboten. Bei der Aktion, welche auch über die Kollekte der Pfarrgemeinde unterstützt wurde, kamen stolze 3.600€ zusammen. Den gesamten Spendenbetrag wurde an drei von der Flut besonders betroffene Chöre im Ahrtal weitergeleitet. Die symbolische Übergabe der Spendenschecks fand im November in Dernau statt (BZ berichtete).

Ein musikalisches, wenn auch gewagtes Highlight war die Herbstserenade Anfang November im Schloßhof in Hecklingen. Eine Freiluftveranstaltung im Spätherbst sei schon gewagt, jedoch hatten die Sänger an jenem Sonntag Glück. Strahlender Sonnensein, aber auch strahlende und bestens gelaunte Besucher erlebten eine gelungenes Kurzkonzert des Chores, was nicht das letzte dieser Art gewesen sein dürfte.

Ein vereinseigenes ePiano konnte durch eine Spende der VoBa Lahr eG angschafft werden.

Dennoch war das Jahr 2021 gespickt von immer wieder neuen Herausforderungen. Pandemiebedingte Pausen zum Beginn und Ende des Jahres, ausgefallene Veranstaltungen, Hocks und Konzerte machen hemmten die Vereinsarbeit. Dennoch waren die Sänger ständig aktiv, was sich nicht nur an der Anzahl der Online Vorstandssitzungen ablesen lässt. Darin wurden alle Aktivitäten abgestimmt, wie z.B. eine Kuchenverkaufsaktion an Christi Himmelfahrt (anstatt des traditionellen Fahnenhocks), oder die Neuorganisation des Notenarchives.

Die Finanzen legte der Finanzvorstand Walfried Müller offen. Trotz ausgefallener Hocks und weiteren Veranstaltungen sei es durch konsequente Ausgabenreduzierung gelungen ein Plus zu erwirtschaften. Sehr erfreulich sei die Entwicklung bei Spenden gewesen. Durch die Kassenprüfer Heiko Oswald und Bernhard Müller wurde dem Finanzvorstand eine einwandfreie Kassenführung attestiert.

Der Vorstand Chorbetreuung Johannes Seng ging auf die coronabedingt schwierige Situation und den Probenbetrieb im zurückliegenden Berichtsjahr ein. Mit 30 aktiven Sängern nach der Sommerpause sei man gut aufgestellt. Bei weitem noch nicht alle Aktiven hätten nach dem Re-Start Anfang März 2022 die Proben besucht. Man hoffe sehr durch die Pandemie keine Sänger zu verlieren. Eine Statistik über den Probenbesuch wurde nicht erhoben. Johannes Seng ging auch nochmals auf die gesanglichen Aktivitäten des Chores ein, neben der Herbstserenade wussten die Sänger auf Geburtstagen, Gottesdienst, Beerdigungen aber auch auf einer Hochzeit gesanglich zu überzeugen.

Seng lobte auch die Dirigentin Jeannette Bastian für ihren Einsatz, der über das über das eigentliche Dirigentenamt hinaus geht, und überreichte ihr für den Einsatz für den Chor ein Präsent. Im Bericht der Chorleitung vorgetragen durch die Dirigentin Jeannette Bastian waren geprägt vom Aufbruch und der Hoffnung den Probenbetrieb wieder auszuweiten und möglichste alle Aktiven vom Mitsingen zu begeistern. Es liegen schon Einladungen zum Konzertveranstaltungen bei anderen Chören vor, der Vorbereitung darauf gelte der Fokus in den nächsten Proben.

Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte durch Ortsvorsteher Berthold Seng. Dieser hob die Besonderheit des Männerchores hervor, und dankte für das Mitwirken in der Dorfgemeinschaft und bei vielfältigen gesellschaftlichen Anlässen.

Reibungslos verliefen die nachfolgenden die Neuwahlen: Dabei wurde Walfried Müller einstimmig für weitere 2 Jahre zum Vorstand Finanzen wiedergewählt. Stellvertreter bleibt Peter Meier. Ebenso einstimmig erfolgte die Wiederwahl des Vorstandes Chorbetreuung Johannes Seng, dem David Lodemann als Vertreter zur Seite steht.

Als Notenwart wurde Leo Strittmatter im Amt bestätigt.

Komplettiert wird die Vorstandschaft des Vereines durch eine 4-köpfiges Beisitzergremium der einzelnen Stimmen mit Kay Höflin, (1.Tenor), Daniel Hirschbolz (1.Bass) und Harald Götz (2.Bass). Die für Männerchöre traditionelle Fahnenabordnung bilden Mathias Meier als Fähnerich sowie Mathias Hämmerle und Stefan Götz als Begleiter.

Der Vorstand Veranstaltung Daniel Meier ging nochmals auf anstehende Termine und Veranstaltungen ein. Genaueres werde in eine Vorstandsitzung kommende Woche besprochen und dann mitgeteilt. Seitens der Schloßgemeinschaft danke Joachim Striegel dem MGV und ging dabei auch auf verschiedene Aktionen ein welche anstehen. Es sei dringend erforderlich wieder Geld in die Kasse zu bekommen, man hoffe auf gutes Wetter für den Maihock der Schloßgemeinschaft.

Weitere Gruß- und Dankesworte folgten von David Striegel vom Kulturverein „Wunderfiz“, Johannes Röderer (Musikverein Hecklingen) und Michael Joos (SVH), die alle für die gute Zusammenarbeit dankten. Die Hecklinger Vereine sind mitten in den Planungen für das Schloßfest, welches vom 10.-12.09.2022 stattfinden soll.

Annemarie Klimmek danke seitens der Katholischen Kirche für das Mitwirken des MGV Lichteneck bei kirchlichen Veranstaltungen. Hubert Herr übergab einen Fundus in Form der Anwesenheitsliste des MGV aus dem Probejahr 1939 für das Archiv.

Nachdem keine Wortmeldungen mehr erfolgten, wurde die Generalversammlung mit dem Hinweis auf die nächste Probe beendet.

Übrigens: Der Chor probt jeden Donnerstags um 20.15 Uhr im Proberaum im Schloß. Interessierte sind herzlich eingeladen. Auch „Schnupperproben“ sind möglich oder die Unterstützung von Projektsänger zum Beispiel für besondere Anlässe.